Journalismus – unverzichtbar: Warum wir alle über journalistische Qualität streiten müssen

von Vinzenz Wyss

Wir behaupten ja, dass wir alle über journalistische Qualität streiten müssen. Wir alle, die wir in dieser Gesellschaft unterwegs sind, miteinander interagieren, in bestimmten Rollen in Organisationen eingebunden sind, wir alle sind als Bürger, Konsumentinnen, Kunstliebhaber, Gläubige, vom Recht Betroffene, an Wissen und Bildung Interessierte, oder als Eltern darauf angewiesen, dass das was wir Journalismus nennen, auch tatsächlich funktioniert. Was macht ihn denn so wichtig, diesen Journalismus, dass wir uns engagieren, im Streit uns mit seinen Leistungen auseinanderzusetzen, die Messer zu wetzen, angriffslustig unsere Haltungen und Ansichten bezüglich seiner Qualität zu verteidigen, ja für die Freiheit des Journalismus kämpfen sollen?

Zum Impulsreferat von Prof. Dr. Vinzenz Wyss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.