Begriff „Fake News“ geklärt!

Philip Kübler, 17. März 2017

Wenn der Verband Schweizer Medien eine Kampagne gegen Fake News lanciert (genau genommen eine Kampagne gegen den Eindruck, die Presse enthalte Fake News), ist das eine Einladung, der ganzen Welt (und Donald Trump) zu verkünden, was das ist.

Wir müssen uns über den Begriff der Lüge anschleichen:

  1. Lüge: Unwahrheit, die der Äusserer für unwahr hält.
  2. Irrtum: Unwahrheit, die der Äusserer für wahr hält.
  3. Irreführung: Wahrheit, die in einen Irrtum versetzt.
  4. News: Wahrheit (z.T. Irrtum) in Form einer Nachricht.
  5. Fake News: Lüge oder absichtliche Irreführung in Form einer Nachricht.

Die Irreführung entsteht wegen bewusster Unvollständigkeit oder aufgrund eines falschen Eindrucks im jeweiligen Kontext. Klar sollte sein, dass Irrtümer keine Fake News sind. Werturteile und Kommentare sind von vornherein keine News oder Fake News.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt am von .

Über Philip Kübler

Philip Kübler ist Präsident des Vereins Medienkritik. Er ist Rechtsanwalt, unterrichtet Medienrecht an der Universität Zürich, war langjähriges Mitglied des Schweizer Presserates und ist Mitglied der Eidgenössichen Medienkommission, die den Bundesrat in medienpolitischen Fragen berät. Philip Kübler war für die Unternehmenstransaktionen von Swisscom verantwortlich (Head of Mergers & Acquisitions) und zuvor langjähriger Chefjurist dieses Unternehmens. Seit August 2014 ist er der neue Direktor der Urheberrechtsgesellschaft ProLitteris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.