Herbst im Laubwald: Zeitungssterben

Beitrag des Medienmagazins Zapp zur Krise im Zeitungsmarkt. Zum Beitrag Weitere Links zum Thema: Interessant bei der ganzen Debatte ist, dass in den wenigsten Beiträgen zur Sprache kommt, wie CEOs der grossen Medienkonzerne die Qualität der Printmedien durch Sparmassnahmen beeinträchtigen  – in manchen Fällen nur, um die Dividende zu erhöhen. Und dies bei einem Medium, dessen Relevanz für die Demokratie unbestritten ist. Klar, dass sich da einige Leserinnen und Leser die Informationen lieber online holen, statt für Seichtes noch Geld zu bezahlen. Nebst der Zeitungskrise gibt es auch eine Qualitätskrise. Natürlich sind beide miteinander verzahnt.

2 Gedanken zu „Herbst im Laubwald: Zeitungssterben

  1. Pingback: Web2.0 Zeitungen | Medienkritik Schweiz Medienkritik Schweiz

  2. Pingback: Das Neuste aus dem Alten Markt | Schreibzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.