Schlagwort-Archive: Imhof

Wenn der Presserat dreimal klingelt

von Andreas Engel

Mit ihnen beginnt der Arbeitstag für viele Pendler auf dem Weg ins Geschäft, mit ihnen endet er auch, wenn man es sich am Abend in Tram oder S-Bahn gemütlich macht. Die Rede ist von den Gratiszeitungen „20 Minuten“ und „Blick am Abend“. Nicht alles, was in den beiden Blättern steht, genügt den Qualitätsansprüchen eines professionellen Journalismus. Wenn es um eigene Mängel und Verfehlungen geht, scheinen die Gratisblätter nicht allzu selbstkritisch zu sein.

Weiterlesen

Debatte mit Defiziten

von Florian Imbach

Unterdessen ist sie wieder etwas abgeflacht. Doch zwischenzeitlich hatte die Debatte über die Qualität in den Schweizer Medien ihren Namen verdient. Das Essay von Pietro Supino als Replik auf das Jahrbuch von Kurt Imhof diente dabei als Katalysator. Noch ist aber nicht alles gesagt.
Weiterlesen

„Medienkritik muss laut sein“

von Lian Voggel

Die Podiumsdiskussion an der Jahrestagung des Vereins Medienkritik Schweiz ging über Medienkritik hinaus. Ein besonderes Augenmerk fiel auf die aktuellen Entwicklungen bei der Basler Zeitung (BaZ). Die Reaktionen darauf fielen kontrovers aus.

Weiterlesen

Die BaZ als Symptom der Medienkrise

(red)

Sind die jüngsten Basler Zeitungswirren blosse Episode oder Symptome einer grösseren Medienkrise? An der ersten Jahresveranstaltung des Vereins „Medienkritik Schweiz“ am 25. November an der HWZ Hochschule für Wirtschaft in Zürich prallten die Meinungen prominenter Medienfachleute aufeinander. Der Verein will mit einer neuen Online-Plattform zu einer Bündelung der Kräfte in der Medienkritik beitragen. Diese ist für ihn eine der wichtigsten Voraussetzungen für die gefährdete Medienqualität in der Schweiz. Weiterlesen