Schlagwort-Archive: Medienpolitik

„Da hilft vielleicht eine Aussensicht“

INTERVIEW MIT PROF. DR. OTFRIED JARREN (verdankenswerterweise vom Medienmagazin Edito+Klartext zur Verfügung gestellt)
von Helen Brügger und Bettina Büsser, erschienen in EDITO+KLARTEXT NR. 4/2013

Otfried Jarren ist Präsident der neugeschaffenen Eidgenössischen Medienkommission. Im Interview spricht er über die Grüde der Medienkrise, die neuen Aufgaben der Verleger und Medienschaffenden, die Probleme der Publikumsforschung, die Auswirkungen der Werbung auf den Journalismus – und darüber, was die Kommission in diesen Fragen unternehmen kann und will. Weiterlesen

“Nicht Aufgabe der Partei“

von Alexander Rudolf

Schweizer Parteien sind zurückhaltend mit Medienkritik. Sie setzen sich zwar für eine korrekte Berichterstattung ein, grundlegende Fragen zur Gestaltung des Mediensystems greifen sie aber in politischen Vorstössen auf. Einzelne Parteiexponenten – von rechts bis links – nehmen aber kein Blatt vor den Mund, wenn sie mit der Berichterstattung nicht einverstanden sind.
Weiterlesen

Welche Medienpolitik braucht die Schweiz?

von Nick Lüthi

Eine abschliessende Antwort auf die Frage „Welche Medienpolitik braucht die Schweiz?“ gab es an der Jahrestagung des Vereins Medienkritik Schweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft vom letzten Donnerstag zwar keine, aber wenigstens eine breit gefächerte Auslegeordnung zur Medienpolitik und Erklärungen für der Stagnation und den Handlungsunwillen der Politik.
Weiterlesen

Drei Medienpolitiker im Schlaglicht

von Annina Striebel

Medienpolitik fristet in den eidgenössischen Räten eher ein marginales Dasein. Während sich zu jedem anderen Sachthema ganze Heerscharen als Experten berufen fühlen, gibt es nur wenige Politiker im Bundeshaus, die sich zum Thema Medien besonders hervortun. Die drei derzeit aktivsten im Kurzporträt.
Weiterlesen

Medienpolitik 2011

von Philip Kübler

Das Anliegen des Vereins Medienkritik Schweiz (MKCH) ist die Auseinandersetzung mit dem Mediensystem und mit den Medien. Transparent, nachvollziehbar und interessant soll sie sein, diese Auseinandersetzung: Kritik im besten Sinn des Wortes.

Weiterlesen