Schlagwort-Archive: Satire

„Breaking News“ unter falscher Flagge

von Corina Borer

Seit es Medienkritik gibt, kommt sie auch als Satire daher; heute unter anderem via Twitter. Unter der Adresse @20minNews verbreiten unbekannte Spassvögel Kurznachrichten, die auf den ersten Blick den Schlagzeilen von 20 Minuten verblüffend ähnlich sehen – gar nicht zur Freude der Gratiszeitung.
Weiterlesen

Lustige Medienkritik

von Matthias Oppliger

In seiner Hörkolummne «Die andere Presseschau» hält der Psychoanalytiker Peter Schneider auf DRS 3 den Medien täglich den Spiegel vor. Kann Satire Medienkritik sein? Ist Satire gar besonders gut geeignet, Kritik an den Medien zu üben?

Weiterlesen

Humor und Tod vertragen sich schlecht

von Dilan Gropengiesser

Der 5. Oktober 2011 gehört zu den medial wichtigsten Tagen des letzten Jahres. Steve Jobs starb an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Der Apple-Mitbegründer war für revolutionäre Digital-Produkte und seine strenge Hand als Vorgesetzter bekannt. Am 6. Oktober publizierte das Online-Magazin „Kult“ den Artikel „Bye Mr. Jobs, deinen iSchrott kannst du nicht mitnehmen“. „Kult“ ist bekannt dafür, anzuecken und zu provozieren. Die Autorin, die sich Dr. Marianne Weissberg nennt, stiess mit ihrer Satire auf grosses Unverständnis bei den Lesern.
Weiterlesen

Für einmal der Falsche

von Manuel Peter

Satire erfordert Fingerspitzengefühl. Insbesondere dann, wenn sich in satirischen Sendungen Menschen mit wenig Medienerfahrung vor dem Publikum exponieren. Bis anhin fanden die SF-Haussatiriker Giacobbo/Müller stets eloquente und medienaffine Personen als Gesprächspartner. Nicht so für die Sendung vom 1. Mai. Der Auftritt von Slam-Poet und SP-Politiker Mathias Frei lag an der Grenze zur Peinlichkeit. Weiterlesen