PR & Journalismus am Swiss Media Forum


Der Verein Medienkritik Schweiz ist am 8. Mai 2014 Gastgeber einer Session zum Spannungsfeld von Public Relations und Journalismus. Die Gäste von Philip Kübler sind Daniel Binswanger, Andreas Hugi und Stephanie Grubenmann.
Für Einzelheiten: www.swissmediaforum.ch.

Rassismusverbot: Ein ungewöhnliches Stück Medienrecht

Von: red

Unter dem Titel „Komisches Verbot“ beleuchtet Philip Kübler, Präsident von Medienkritik Schweiz, das strafrechtliche Verbot der Rassendiskriminierung in der Schweiz. Sein Text ist im digitalen Medienmagazin „Medienwoche“ erschienen.
Eine explizite Ausnahme für Satire oder Kunst gebe es nicht, und die Gerichte müssten daher auch auf Bagatellfälle eintreten. Aktueller Anlass für die Analyse von Philip Kübler sind drei medial verbreitete Auftritte und der erhobene Rassismusvorwurf: Die Bemerkung von Massimo Rocchi zum jüdischen Humor, der Italiener-Witz von Alexander Tschäppät und die „Frau Nogumi“ [...]

Peter Hartmeiers Presseschau für die MedienVielfalt Holding

Von: Philip Kübler, 11. April 2014

Am 10. April 2014 führte die MedienVielfalt Holding AG in Zürich eine Veranstaltung durch mit dem Titel „Medienvielfalt - Ideenvielfalt – Titelvielfalt”. Eingeladen waren augewählte Persönlichkeiten, die der Veranstalterin nahe stehen, einige Politiker und Journalisten sowie eine Handvoll Medienbeobachter – so auch der Präsident des unabhängigen Vereins Medienkritik Schweiz. Peter Hartmeier präsentierte eine Studie der Zeitungsinhalte im Zeitraum 20. Februar bis 1. April 2014, begrenzt auf die deutschschweizerische Presse und bezogen auf die politischen Themen aus Bundesbern. Ein Podiumsgespräch mit den Blattmachern wichtiger Zeitungen schloss an die Präsentation der Beobachtungsergebnisse an.

Keine Kommentare

“Blick am Abend” mutet dem Täter mehr Erkennbarkeit zu als dem Opfer

Von: Philip Kübler, 7. April 2014

BlickamAbend_2014-04-07

Vom Persönlichkeitsschutz muss man erst sprechen, wenn eine Person erkennbar ist. Identifizierende Berichterstattung. Sie geschieht gewöhlich über Namensnennung oder Porträt-Abbildung.

Keine Kommentare

Native Advertising: Die Regeln sind klarer als die neuen Buzzwords

Von: Philip Kübler, 5. April 2014

Im Unterschied zur Kommunikationsbranche kommt das Medienrecht mit bewährten Begriffen aus, wenn es gilt, das Phänomen Native Advertising einzuordnen.

Die rechtlichen Begriffe heissen Trennungsgebot, Schleichwerbungsverbot und Sponsorennennung. Genauer:

Keine Kommentare

Grounding des Bankgeheimnisses – sehenswerter Dok-Film von SRF

Von: Philip Kübler, 3. April 2014

Heute Abend zeigte SRF 1 einen sehenswerten Dokumentarfilm von Hansjürg Zumstein zum Niedergang des steuerlichen Bankgeheimnisses in der Schweiz: “Der schmerzvolle Abschied – Wie das Bankgeheimnis abhanden kam”. Der Film nutzt die Stärke des gesprochenen Wortes, lässt interessante Schweizer Persönlichkeiten mit träfen Sätzen hören und erklärt die Niederlage der Schweiz gegenüber den USA mit Fassung. Das ist schön anzusehen. Doch weder “Titanic” noch “Grounding” kamen ohne zuckende Kameraführung und gespielte Aufregung aus, deshalb verzeiht man dem Dok-Film, dass er auch dem sinkenden Bankgeheimnis etwas Dramatik gönnt.

Keine Kommentare