Schlagwort-Archive: TV

Umstrittene Neuerung bei der „Tagesschau“

von Sara Stulz

Seit rund einem halben Jahr werden in der „Tagesschau“ einzelne Themen stärker gewichtet und Korrespondenten äussern öfter ihre persönliche Meinung. Was von der Redaktion bewusst eingeführt wurde, stösst nicht bei allen Zuschauern auf Begeisterung. Ist die „Tagesschau“ dazu verpflichtet, neutral zu berichten oder helfen subjektive Einschätzungen bei der Analyse und Einordnung von Sachverhalten?
Weiterlesen

Für einmal der Falsche

von Manuel Peter

Satire erfordert Fingerspitzengefühl. Insbesondere dann, wenn sich in satirischen Sendungen Menschen mit wenig Medienerfahrung vor dem Publikum exponieren. Bis anhin fanden die SF-Haussatiriker Giacobbo/Müller stets eloquente und medienaffine Personen als Gesprächspartner. Nicht so für die Sendung vom 1. Mai. Der Auftritt von Slam-Poet und SP-Politiker Mathias Frei lag an der Grenze zur Peinlichkeit. Weiterlesen

Brisanz der Beschwerden

von Claudia Salzmann

Verstossen Medien gegen berufsethische Standards, bleibt dies nicht ohne Konsequenzen. Bei Zeitungsartikeln kann sich die Leserschaft an den Presserat richten. Für Radio und Fernsehen stehen Ombudsstellen und die Unabhängige Beschwerdeinstanz (UBI) zur Verfügung. Wie eine Beschwerde abgewickelt wird, veranschaulicht das Beispiel von Carl Hirschmann, der jüngst erfolgreich gegen zwei Beiträge von TeleZüri vorging.
Weiterlesen

Gesucht: Junges Fernsehpublikum

von Ursula Ammann

61 Jahre alt ist er beim ZDF, 60 Jahre bei ARD und auch bei SF geht er gegen die 60: Der durchschnittliche Zuschauer wird bei öffentlichen Fernsehsendern immer älter. Der ehemalige RTL-Chef Helmut Thoma warnte an der Herbsttagung der SRG Zentralschweiz vor allzu schnellen Veränderungen in der Programmgestaltung.

Weiterlesen