test Beschwerdestellen test

Der Schweizer Presserat steht dem Publikum und den Medienschaffenden als Beschwerdeinstanz für medienethische Fragen zur Verfügung. Der Presserat hat die Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten veröffentlicht, ein Regelwerk zur journalistischen Berufsethik für die Schweiz. Link: Schweizer Presserat
Die Radio- und Fernsehprogramme der SRG SSR haben für jede der vier Sprachregionen eine eigene Ombudsstelle. Die Ombudsstelle der SRG Deutschschweiz behandelt Beanstandungen des Programms und des übrigen publizistischen Angebots von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Link: Ombudsstelle SRG Deutschschweiz
Die Ombudsstelle RTV nimmt Beschwerden entgegen. Sie ist zuständig für alle in der deutsch- und rätoromanischen Schweiz domizilierten privaten Radio- und TV-Sender (also nicht für die SRG SSR). Link: Ombudsstelle RTV (Private)
Die Ombudstelle ist ein freiwilliges Selbstregulierungsorgan des Medienkonzerns Tamedia. Sie nimmt Beanstandungen des redaktionellen Inhalts und der Werbung in den deutschschweizer Publikationen sowie in 20 minutes und 20 minuti entgegen. Link: Ombudstelle von TA-Media
Die Schweizerische Lauterkeitskommission ist eine unabhängige Institution der Kommunikationsbranche zum Zweck der Selbstkontrolle in der Werbung. Jede Person ist befugt, kommerzielle Kommunikation, die ihrer Meinung nach unlauter ist, bei der Lauterkeitskommission zu beanstanden. Link: Schweizerische Lauterkeitskommission
Die UBI ist die oberste Programm-Aufsichtsbehörde des Landes. Sie berücksichtigt bei ihren Entscheiden sowohl die Bedürfnisse des Publikums als auch die Autonomie der Radio- und Fernsehveranstalter. Die UBI kommt zum Zug, wenn das Verfahren vor einer Ombudsstelle abgeschlossen ist. Link: UBI Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen